Veranstaltung der kfd  im Lebendigen Labyrinth

Veranstaltungen im Lebendigen Labyrinth

Mit Unterstützung des kfd–Bundesverbandes finden jährlich Ora-et-labora-Tage in Helfta statt. Ganz besonders kfd-Mitglieder, aber auch interessierte Frauen sind eingeladen, im Wechsel zwischen Beten und Arbeiten sich aktiv an der Pflege und dem Erhalt des Labyrinthes zu beteiligen, und die besondere Spiritualität dieses Ortes zu erleben.

Ora-et-labora-Tage für Frauen

11. bis 14. April 2019
Kloster St. Marien zu Helfta,  Lutherstadt Eisleben

"Tu deinem Leib Gutes, damit deine Seele Lust hat, darin zu wohnen."  (Theresa von Avila)

Die Worte der spanischen Mystikerin Theresa von Avila erinnern daran, wie wichtig es ist, uns etwas Gutes zu tun, um uns unsere Lebensfreude erhalten zu können. So werden diese Ora-et-labora-Tage geprägt sein von Tun und Lassen, von Ruhen und Schaffen, von Gespräch und Gebet, von Neuem kennen- und Altbewährtes neu schätzen lernen …
Gemeinsamen werden wir den Weg suchen, der uns mit unserer innerer Mitte in Verbindung bringt, aus der wir diese Lebenskraft und Freude wieder neu schöpfen.

Geistliche Leitung: Petra Focke, kfd-LV Oldenburg
Co-Leitung: Elisabeth Gronemeyer, Sprecherin im kfd-LV Oldenburg

Anmeldung: telefonisch unter 0211 44 992 57 oder per E-mail an: gabriele.mai(at)kfd.de

Exerzitien für Frauen

26. bis 29. September 2019
Kloster St. Marien zu Helfta, Lutherstadt Eisleben

"Der Wunsch, verschont zu bleiben, taugt nicht …“  (Hilde Domin)
Einübungen ins Älterwerden

Leitung der Exerzitien: Magdalena Bogner, Neumarkt
Co-Leitung: Lydia Walraff-KLünter, Sprecherin im kfd-DV-Köln

Ziel der Exerzitien im Kloster Helfta, dem Ort des kfd-Labyrinths, soll es sein, mit Worten und Lebensbeispielen großer Frauen Schritte des Wachstums zu versuchen. Das Labyrinth soll dazu anregen, die eigene Lebensspur bewusst wahrzunehmen und neu die Mitte zu finden, die trägt in den Unsicherheiten meines gegenwärtigen und vor mir liegenden Lebens.

Anmeldung: telefonisch unter 0211 44 992 57 oder per E-Mail an: gabriele.mai(at)kfd.de